Bericht zu Themenabend „Digitalisierung“ am 5. März 2018

Am 5. März lud der Grünen OV Gundelfingen-Wildtal Mitglieder und Interessierte zum Themenabend “Digitalisierung” in den “Engel” ein.

Als Vortragender konnte Till Westermayer begrüßt werden, Parlamentarischer Berater für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Medien der Grünen Fraktion im Landtag. In einem ausführlichen Referat mit lebhaften Diskussionen wurde der Bogen von den Anfängen der elektronischen Datenverarbeitung in den 70er Jahren bis zur aktuellen Digitalisierungsdebatte gespannt.

Einig war man sich, dass mit den neuen Technologien Chancen und Risiken verbunden sind und dass die Politik einen geeigneten Rahmen schaffen muss. Zum Einen müssen gute Datenschutzregeln eingeführt und durchgesetzt werden, um private Daten effektiv zu schützen und gleichzeitig Unternehmen Rechtssicherheit zu bieten. Immer mehr Geschäftsmodelle bauen auf Daten auf, die daher als das Gold des 21. Jahrhunderts bezeichnet werden. Europäische Unternehmen stehen im Wettbewerb mit der US-amerikanischen IT-Welt. Neue digitale Infrastrukturen und Plattformen können Marktungleichgewichte hier dramatisch verschärfen. Letztlich geht es also auch um Arbeitsplätze und Steuereinnahmen für das Gemeinwesen.

Auf der anderen Seite bietet die Digitalisierung viele Chancen und ermöglicht einen komfortablen Alltag. Moderne digitale Kommunikation und Unterhaltung ist für viele Menschen nicht mehr wegzudenken, viele Bürger wünschen sich, dass  Behördengänge wegfallen und Arztbesuche teilweise auch durch Videounterhaltungen ersetzt werden können. Tickets für den öffentlichen Verkehr könnten erst im Nachhinein berechnet werden, indem vom Computer die günstigste Variante berechnet wird usw.

Um diese offensichtlichen Zielkonflikte Komfort-Sicherheit sowie Gewinnstreben-Datenschutz für alle zufriedenstellend lösen zu können, wird die Gesellschaft ein Wertegerüst erarbeiten und entwickeln müssen, einen moralischen Kompass, an dem sich die Politik orientieren kann. Digitalisierungsinitiativen wie digital-bw.de der Landesregierung sowie zahlreiche Kongresse und Workshops von gemeinnützigen Organisationen und Parteien stimmen hier optimistisch, dass es möglich ist, das Thema Digitalisierung bald in seiner vollen Breite und Tiefe zu diskutieren und nicht nur auf den Breitbandausbau zu beschränken.

Verwandte Artikel