Erkundungsfahrt zum Radschnellweg durch Gundelfingen

Bis 2028 soll der Radschnellweg zwischen Emmendingen/Waldkirch und Freiburg Mitte fertiggestellt sein.

Radschnellwege bieten eine durchgängige eigene Trasse für das Rad, verbinden Umland und Zentrum, ermöglichen freies, sicheres und komfortables Fahren und machen so das Rad für den Berufsverkehr zu einem attraktiven Verkehrsmittel. In BW wird diese Entwicklung vom grün geführten Verkehrsministerium mit viel Einsatz vorangebracht.

Die Planungen in der Region Freiburg laufen jetzt an. Für die Strecke durch Gundelfingen wird eine Wegführung favorisiert, die östlich neben der Bahn am Obermattenbad und den Tennisplätzen entlang führt. Die Planer rechnen damit, dass langfristig etwa 4500 bis 6000 Radler dann auf dieser Strecke durch Gundelfingen fahren könnten.

Angesichts dieser Zahlen ist eine gründliche und sorgfältige Planung sehr wichtig. Die Strecke am Obermattenbad entlang birgt jedoch Probleme bautechnischer Natur und insbesondere für Fußgänger, Spaziergänger und Kinder erhebliche Einschränkungen und einige Gefährdungen.

Wir wollen deshalb mit dem Rad eine alternative Route westlich an Gundelfingen vorbei erkunden und laden dazu alle interessierten Bürger herzlich ein.

Treffpunkt: Freitag, 2.10.2020 16:00 Uhr vor dem Rathaus.
(Bei schlechtem Wetter wird die Erkundung verschoben.)

Bündnis90/Die Grünen Ortsgruppe Gundelfingen
für den Vorstand
G. Sommer

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel