Anfrage im GR zum »Kompetenznetz Klima Mobil«

Als Reak­ti­on auf unse­ren Bei­trag vom 6. Febru­ar erfolg­te kürz­lich eine Anfra­ge unse­rer GRin Dr. Bea­te Fischer-Wackes im Gemein­de­rat. Hier im Wortlaut:

Im Namen unse­rer Frak­ti­on möch­te ich die Gele­gen­heit nut­zen und auf eine Initia­ti­ve des Lan­des B.-W. hinweisen.

Zum The­ma Kli­ma­schutz im Ver­kehr wer­den vom Land 15 Kom­mu­nen gesucht, die Inter­es­se haben Bera­tun­gen zu wir­kungs­vol­len Kli­ma­schutz­maß­nah­men im Ver­kehr in Anspruch zu nehmen.

Ziel soll es sein, Anrei­ze und Ange­bo­te für die Umset­zung von umwelt­freund­li­chem Ver­kehr zu bekom­men und die­se dann mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung umzusetzen

Hier­bei geht es v.a. aber auch um die Ver­net­zung der Kom­mu­nen unter­ein­an­der um das vor­han­de­ne know-how wei­ter­zu­ge­ben und von erfolg­rei­chen Ansät­zen zu ler­nen. Dazu gehö­ren Maß­nah­men wie

  • Car­Sha­ring
  • Elek­tro­mo­bi­li­tät
  • Park­raum­be­wirt­schaf­tung
  • Umnut­zung von Parkraum
  • Ver­kehrs­be­ru­hi­gung
  • Stra­ßen­raum­ge­stal­tung
  • Bevor­rech­ti­gung umwelt­freund­li­cher Verkehre

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit stellt dafür eine För­der­sum­me von 2,3 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung; das Land betei­ligt sich mit eine ähn­li­chen Summe.

Der Auf­ruf ist vom 23.02.20, mit Frist bis 15.05.’20. Wich­tig zu wis­sen, da die Zeit drängt und wir bis­lang nichts in der Schub­la­de haben, ist dass auch Kom­mu­nen, die nicht aus­ge­wählt wer­den oder nicht an der Bewer­bung teil­neh­men kön­nen, trotz­dem pro­fi­tie­ren, weil sie Teil des erwei­ter­ten Kom­mu­nen­netz­werks wer­den wür­den. Die­ses sieht den Aus­tausch und Wis­sens­trans­fer und eine inte­grier­te Bera­tung vor.

Wir bit­ten dies zu prü­fen und bald­mög­lichst im GR zu beraten.

Artikel kommentieren