Themenabend „Energiewende in Gundelfingen – Optionen zur Energieversorgung“

Themenabend „Energiewende in Gundelfingen – Optionen zur Energieversorgung“

24. Oktober 2012 um 20 Uhr
im Kultur- und Vereinshaus, Vörstetter Str. 7, Erdgeschoss

 

UpdateBericht „Energie sparen und erzeugen“ in der Badischen Zeitung vom 5.11.2012.

Wie können wir unsere Energieversorgung in eigene Hände nehmen?

Die Energiewende in Deutschland ist in aller Munde. Lobbyisten der großen Energieversorger stellen ihre Machbarkeit in Frage und versuchen, sie zu bremsen. Die grün-rote Landesregierung hat erste Weichen gestellt für eine stärkere Förderung der regenerativen Energieträger wie Wind- und Wasserkraft.

Unser Themenabend wird die Frage aufgreifen, was wir auf Gundelfinger Gemarkung tun können, um sowohl bei Strom als auch Wärme die Energiewende regional umzusetzen und damit den schnelleren Ausstieg aus der Atomenergie zu fördern.

Folgende Referenten werden durch ein Podiumsgespräch in das Thema einführen. Danach ist eine allgemeine Aussprache vorgesehen:

  • Dr. Walter Witzel mit dem Thema: Windenergie in der Regio

    Landesvorsitzender des Bundesverbands Windenergie (BWE). Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg (1992 bis 2006)

  • Dr. Jörg Lange mit dem Schwerpunkt: Dezentrale Kraft-Wärme-Koppelung

    Vorstand Stadtteilzentrum Vauban 037 e.V. Energiefachmann

  • Peter Scharnweber

    Sprecher des Arbeitskreises Energie im Gundelfinger Leitbildprozess

  • Dr. Werner Platzer

    Gemeinderat für „Die Grünen“ in Gundelfingen. Experte für solarthermische Kraftwerke am Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren